Das Fußballjahr 2018

 

Wenn man das Fußballjahr 2018 betrachtet, gab es hier zwei ganz verschiedene Jahreshälften. Das erste Halbjahr unserer 1. Mannschaft in der Mittelrheinliga entwickelte sich sehr früh mit einem zu erwartenden Abstieg.

Lediglich vier Siege konnten in der gesamten Spielzeit erspielt werden. Hinzu kamen noch acht Unentschieden. Die gesamte Ausbeute lag bei 20 Punkten. Die Anzahl der Niederlagen braucht man somit nicht mehr erwähnen. Die 2. Mannschaft konnte dagegen in der Kreisliga A mit einem guten sechsten Platz zufrieden sein. Bei 28 Spielen konnten 13 Siege erspielt werden. Hinzu kommen noch vier Unentschieden. Das zweite Halbjahr, nunmehr wieder in der Landesliga, war das krasse Gegenteil. Mit insgesamt 44 geschossenen Toren und dabei nur 14 Gegentoren und acht Punkten Vorsprung, bei einem Spiel weniger, steht die Mannschaft souverän an der Tabellenspitze. Bei der Anzahl der geschossenen Tore kamen zwei Spieler in der Torschützenliste auf insgesamt 24 Tore. Deniz Kayla mit 13 Toren und Iskender (Alex) Papazoglu mit 11 Toren. Der Start in die Rückrunde beginnt am 24.02.2019 mit dem Nachholspiel beim FV Wiehl 2000. Mit Spannung können die weiteren Spiele erwartet werden. Noch spannender wird der Abschluss mit dem letzten Spiel am 16.06.2019 sein.

    

Die Erwartungen bei der 2. Mannschaft waren zu Beginn der neuen Saison groß. Viele gute Spieler kamen aus der Jugend hinzu. Da konnte man Einiges erwarten. Aber wie es dann im Fußball kommt, konnten diese Erwartungen nicht ganz erfüllt werden. Eine magere Ausbeute von nur vier Siegen und drei Unentschieden reicht nur zu einem 13. Tabellenplatz. Bei drei Absteigern zum Saisonende ist das lediglich ein Platz vor dem ersten Absteiger. Hier hoffen wir jedoch, dass sich die gute Jugendarbeit noch auszahlen wird.

Also, die Rückrunde der 1. Mannschaft, sowie auch die Spiele der 2. Mannschaft, verspricht noch Einiges. Die Freunde des FC Pesch sollten kein Spiel verpassen. Den Spielplan finden Sie unter: http://www.fc-pesch.de/index.php/termine-und-veranstaltungen.